Arbeitswelt 4.0

Arbeitswelt 4.0 und Dialogkultur

Der Strukturwandel der Arbeitswelt beschleunigt sich weltweit immer mehr. Digitalisierung, Globalisierung und demographischer Wandel sind unter anderem Treiber dieser neuen Arbeitsorganisation. Menschen sind aber auch verunsichert oder durchaus fasziniert von den neuen Möglichkeiten. Auch die Arbeitsplatzsicherheit und der stetige Druck zur Weiterbildung werden uns begleiten.
Je mehr wir mit den digitalen Medien arbeiten und korrespondieren, desto weniger findet ein persönlicher Kontakt statt. Eine Nachricht ist schnell geschrieben und abgeschickt. Vielleicht waren die Worte nicht so gut gewählt, wie dies in einem persönlichen Gespräch der Fall gewesen wäre. Dies wirft heute schon da und dort hohe Wellen, die nachher wieder geglättet werden müssen. Die Einfachheit und Schnelligkeit der Kommunikation bringt aber auch Vorteile, gerade wenn wir an Home-Office, Coworking Space oder die Globalisierung denken.

Egal wie wir uns künftig organisieren werden, es braucht einen Ausgleich, ein Gegengewicht zur digitalisierten Welt. Das bewusste gestalten einer Dialogkultur kann dieses Vakuum füllen. Der Dialog schafft Räume für wirkliche Begegnungen. Das Zusammenspiel zwischen digitaler Kommunikation und dem Dialog ist eine dringende Voraussetzung für ein erfolgreiches Unternehmen, für eine lebenswerte Gesellschaft.